Abu Njie wird neuer Tebe Trainer

Ex Tasmania Coach wird Chef bei Lila Weiß +++ Bild: Christoph Lehner

Regionalligist Tennis Borussia Berlin verkündet nach dem Markus Zschiesche Weggang zum Saisonende sein neues Trainergespann. Beide sind in Berlin sehr bekannt. Das veröffentlicht der Verein aktuell. Abu Njie und sein Bruder Momar übernehmen Lila-Weiss zur neuen Saison. Hier die Tebe Meldung vom Abend:

Tennis Borussia Berlin ist bei der Suche nach einem neuen Trainerteam für die kommende Saison fündig geworden: Die Brüder Abdou und Momar Njie übernehmen die Regionalliga-Mannschaft der Borussen zur kommenden Spielzeit 2022/23.

Nachdem Markus Zschiesche und Ronny Ermel den Verantwortlichen von TeBe Ende März diesen Jahres mitgeteilt hatten, dass sie den Verein zum Ende der Saison verlassen werden, ist die Entscheidung in der Trainerfrage bei Tennis Borussia Berlin jetzt gefallen. Abdou Njie, genannt Abu, wird neuer Cheftrainer der Lila-Weißen – unterstützt wird er dabei von seinem Bruder Momar.

Das Trainerduo hatte zuletzt die Mannschaft des SV Tasmania Berlin in der Regionalliga Nordost trainiert, mit der sie in der Saison 2020/21 den Aufstieg aus der NOFV Oberliga Nord geschafft hatten. Abu Njie, der bereits als Spieler für Tennis Borussia aufgelaufen ist, nimmt derzeit am DFB-A-Lizenz-Lehrgang in Duisburg teil, sodass er mit Beginn der Aufnahme der Trainertätigkeit bei Tennis Borussia die erforderliche Lizenz vorweisen kann.

Günter Brombosch zur Verpflichtung des Trainerteams: „Abu und Momar Njie haben bei Tasmania bereits unter Beweis gestellt, dass Sie junge Spieler erfolgreich fördern können und passen optimal in unser Anforderungsprofil. Wir freuen uns, dass die Beiden sich, trotz Angebote anderer Vereine, für Tennis Borussia Berlin entschieden haben und bedanken uns zeitgleich bei Markus Zschiesche und Ronny Ermel für die gute Arbeit der letzten zwei Jahre.“

„Ich bin froh und glücklich, ab dem 1. Juli 2022 Trainer eines großartigen Traditionsvereins mit einer lebendigen Fanszene zu sein. Tennis Borussia ist nach wie vor in Berlin eine glanzvolle Adresse und auch überregional eine Marke. Mein Bruder Momar und ich verbinden mit TeBe aufgrund unserer eigenen Spielervergangenheit immer noch sehr viel und freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen.“, ergänzt Abu Njie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.