Die “Torwartmaschine” kehrt zurück

Polnischer Ex Zweitligakeeper und Berliner Pokalsieger wechselt von Sparta Lichtenberg zu Novi Pazar

Er ist beim neuen Berlinligisten 1.FC Novi Pazar kein Unbekannter.  Präsident Resko Halilovic und Alt- und Neucoach Denis Drnda holten die  “Torwartmaschine” Mika Mateusz (sein Spitzname im Berliner Amateurfussball, weil er wie ein Profi hält und trainiert) für die Saison 18/19 zu den 95ern. Mit dem damaligen Landesligisten (20 Spiele) verfehlte er knapp den Aufstieg. Jetzt soll der heute 32jährige Berliner Pokalsieger (2016 mit dem BFC Preussen) dafür sorgen, dass die Blauweißen eine gute Rolle in ihrer ersten Berlinligasaison spielen. Das wurde aktuell von offizieller Vereinsseite bekannt. Mateusz kommt vom Liga Kontrahenten SV Sparta Lichtenberg. Der polnische Ex Zweitligatorwart bringt es insgesamt auf fast 90 Berlinligaspiele (Sparta Lichtenberg, Berliner SC und BFC Preussen), und zwei Pokalfinale (2016 Sieger mit dem BFC Preussen, 2018 Zweiter mit dem Berliner SC). 

Mateusz Mika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.