Nach 0:3-Rückstand: 1. FC Schöneberg rettet Punkt

Das Nachholspiel in der Landesliga gegen den SV Stern Britz endete 3:3.

Foto: Christoph Lehner / BAF

Am vergangenen Wochenende bestritt der 1. FC Schöneberg sein Nachholspiel gegen den SV Stern Britz. Die favorisierten Britzer gingen nach 18 Minuten durch Awad Alzamel in Führung. Noch vor der Pause schraubten Dennis Pyplatz und erneut Awad Alzamel das Ergebnis auf 0:3 hoch. Die Schöneberger schienen so schon zur Halbzeit die nächste Pleite zu kassieren. Im zweiten Durchgang drehten die Hausherren allerdings mächtig auf. Kurz nach Wiederanpfiff verkürzte Kevin Dojlido auf 1:3, eine Viertelstunde später erzielte Hani Najjar per Foulelfmeter den Anschlusstreffer. In der 90. Minute war es erneut Najjar, der den umjubelten Ausgleich erzielte.

Damit steht der 1. FC Schöneberg nun drei Punkte über dem Strich. Der Abstand auf die oberen Ränge ist allerdings auch gering, sodass die nächsten Spiele weiterhin eine Standortbestimmung für die Südberliner sein werden. Nächster Gegner ist die Regionalliga-Reserve von Tennis Borussia Berlin, die bisher ausschließlich Siege einfahren konnte, wenn mehrere Akteure der ersten Mannschaft mitwirkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.