Tebe Trainersuche: Für wen steigt weißer Rauch auf ?

Veilchen Präsident Günther Brombosch kündigt in Sachen Trainersuche Vollzug an +++ TDBir SPORT mit “Trainersuche Update”

Die Übungsleitersuche bei Tennis Borussia gestaltet sich so spannend wie die Papstwahl. Welch ein Paukenschlag vergangene Woche am Kühler Weg. Erfolgscoach Dennis Kutrieb verlässt den Tabellenführer der Oberliga Nord. Zu einem Zeitpunkt ,wo die Regionalliga immer näher rückt für Lila-Weiß.  In einem Statement gegenüber der FuWo hofft  Tebe Chef Günther Brombosch auf eine schnelle Vollzugsmeldung in Sachen Nachfolger für den 39jährigen Ziehsohn vom Ex Vorstandsvorsitzenden und Sponsor Jens Redlich. Der hatte Kutrieb 2018 als U19 Coach verpflichtet. Ein halbes Jahr später beerbte er Thomas Brdaric. Doch wer könnte den möglichen  Regionalligisten der Saison 20/21  (Tendenz NOFV Aufstiegsregelung) in eine erfolgreiche Zukunft führen ?

Hier unsere Kandidaten:

Cem Efe: Der 41jährige AOK Nordost Sportkoordinator gilt nach seinem langjährigen Engagement (2012-2017)  beim Regionalligisten SV Babelsberg 03 als heißer  Kandidat bei den Veilchen. Seit drei Jahren hat der A-Lizenzinhaber keine Mannschaft mehr gecoacht, könnte die Aufgabe völlig unverbrannt und mit neuen Impulsen angehen. Auch seinen Job bei der AOK würde der Ex Zweitligaspieler, als nicht hauptamtlicher Trainer, weiter ausführen können. Efe gilt als Projekttrainer, sein Ziel wird mindestens die dritte Liga sein. Durch das fehlende Geld vom scheidenden Hauptsponsor Crunch Fit müssten neue Gönner dafür gefunden werden.

Murat Tik: Der 45jährige A-Lizenz Trainer vom Liga Konkurrenten Hertha 06 beweist seit Jahren, im undankbaren Oberligageschäft, dass er mit finanziell geringen Mitteln viel aus einer Mannschaft herausholen kann. Er führte den Charlottenburger Fußball Club Hertha 06 von der Landesliga bis in die Oberliga. Sein Trainer aus erfolgreichen SC Siemensstadt Zeiten (B-Jugend Halbfinale gegen den 1.FC Köln, mehrere Berliner Meisterschaften und Pokalsiege) heißt Tebe Chef Günther Brombosch. Sie kennen und schätzen sich. Ein Nachteil könnte sein, daß Tik bisher nur in der Oberliga tätig war.

Claudio Offenberg:Immer wieder fällt dieser Name. Der 63jährige gilt als guter Bekannter von Brombosch, und hat eine Tebe Vergangenheit. Von 2001 bis 2002 coachte er die Veilchen in der Regionalliga. Der 63jährige ist im Besitz einer A-Lizenz. Ein Nachteil könnte sein, dass der Argentinier lange nicht im Geschäft war. Sein letzte Station hieß vor vier Jahren Tus Makkabi.

Aaron Müller: Vom Beruf Lehrer coacht der 31jährige seit einem Jahr recht erfolgreich die U19 der Veilchen in der Regionalliga (Platz 4). Für TDBir SPORT ein heißer Kandidat, weil das Geld nicht sprudelt am Kühler Weg. Der Ex TSV Rudow Berlinliga Trainer ist trotz seines jungen Alters schon im Besitz einer A-Lizenz. Er könnte junge, nicht so teure, Talente in die Herrenmannschaft integrieren. Für viele Experten käme ein mögliches Regionalliga Engagement des 31jährigen aber zu früh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.