Veränderungen bei Türkiyemspor

Berlinligist blickt auf komplizierte Wochen zurück, aber auch nach vorne +++ Bild: Christoph Lehner

Eine grotten Hinserie mit drei Trainer Wechsel geht für den Berlinligisten Türkiyemspor zu Ende. Aktuell ist es der vorletzte PLatz mit nur sechs Zählern. Eindeutig zu wenig für den Verein. Der meldet sich zum Jahresabschluss mit diesem Statement von Sportvorstand Lars Mrosko:

“Auch das letzte Pflichtspiel der Hinrunde fällt der Pandemie zum Opfer. Die letzten Wochen haben den Teams der 1.und 2. Herren stark zugesetzt. So kam es mehrfach zu krankheitsbedingten Coronausfällen. Sogar das Training wurde teilweise verschoben und komplett ausgesetzt. Der Verein war durchgehend eng mit dem Berliner Fußball-Verband im Austausch. Der BFV stand Türkiyemspor dankenswerterweise durchgehend beratend zur Seite. Sämtliche Ausfälle wurden durch die transparente Abgabe von Bürgerstets sowie zusätzlich durch PCR-Testergebnisse beim Verband belegt und spiegeln die Gefahr wider, die von diesem Virus ausgeht. Die hohen Insidenzen in Neukölln und Kreuzberg fanden somit auch den Weg in die Mannschaften, so dass die Teams ab Januar in die Rückrunde starten und abgesetzte Spiele in englischen Wochen nachgeholt werden müssen. Serkan Coskun wird zukünftig neben seiner Rolle als Co Trainer der Ersten Mannschaft den Cheftrainerposten der Zweiten Mannschaft fest bekleiden und somit für beide Teams am und auf dem Platz stehen. Durch diese Doppelfunktion soll die bessere Anbindung beider Teams gelingen sowie die Durchlässigkeit von Spielern zur 1. Herren verbessert werden. Serkan geniesst innerhalb des Vereins eine sehr hohe Wertschätzung und ist das passende Bindeglied welches bisher fehlte. Rückrundenstart für die 1.Herren ist am 23.01.22 um 11:30 bei Stern Marienfelde, die 2.Herrenmannschaft startet am 30.01.22 auswärts um 13:00 bei Kickers 1900. Wir wünschen allen ein angenehmes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
















Schreibe eine Nachricht an



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.