Video: Ziel sind deutlich mehr Spiele

Stern 1900 und Berliner Fußballverband einigen sich im Rechtsstreit und geben gemeinsame Erklärung heraus

Um 18 Uhr begann die Verhandlung in der Sache “Stern 1900 vs Berliner Fußballverband”  im Haus des Fußballs unter der Leitung von Dennis Dietel, Sportrichter beim BFV.  Die Steglitzer reichten Klage gegen die umstrittene Entscheidung des Präsidiums ein, den kompletten Spielplan im  Frauen, Jugend und Herrenbereich  (unter Berlinliga) wegen behördlicher Anordnungen im Wesentlichen (deutlich weniger Spiele) zu modifizieren.  Der Vorsitzende von Stern 1900 Bernd Fiedler hatte massiv, auch in den sozialen Medien, dafür geworben zum alten Rahmenterminplan zurückzukehren. Um 21 Uhr äußerten sich beide Parteien, vom BFV erschien Vizepräsident  Recht Jan Schlüschen, in einer gemeinsamen Videoerklärung (siehe ganz unten).  TDBir Sport liegt die schriftliche Vereinbarung vor, die in Kürze auf der Homepage des Berliner Fußball Verbandes veröffentlicht wird:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.