In Schwerin gibt es Zehlendorfer Chancen für zwei Spiele, doch die Punkte bleiben beim Gastgeber

Foto: Christoph Lehner

Wie schon gegen Torgelow ging Hertha 03 Zehlendorf an diesem Wochenende als Verlierer vom Platz. Es ist die zweite Niederlage in der Oberliga Nord in Folge. Das Erfolgserlebnis im Pokal gab nicht den erwünschten Schub, so verliert das Team langsam den Spitzenreiter aus den Augen.

Chancen, die Partie für sich zu entscheiden, gab es ausreichend. Allen voran Torschütze Zulu Ernst besaß eine Reihe guter Möglichkeiten, die Partie alleine für die Mannschaft zu entscheiden. Aber auch Deniz Citlak oder Lenny Stein hatten Möglichkeiten, doch es sollte bei nur einem Tor bleiben. Und weil der FC Mecklenburg Schwerin in die jeweiligen Drangphasen der Zehlendorfer sowohl im ersten, als auch im zweiten Abschnitt traf, setzte sich der Gastgeber am Ende durch. Mit dem 3:1 setzte sich Schwerin im Tabellenmittelfeld fest, Hertha 03 rutschte auf dem fünften Rang ab.

Marcel Peters

Von MP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.