Zwei Oberliga Angreifer für Eintracht Mahlsdorf

Teammanager Stefan Dreyer verkündet neues Personal für den Berlinligisten

Eintracht Mahlsdorf Trainer Daniel Volbert kann mit  zwei neuen Stürmern vom Oberligisten FC Strausberg für das Ziel Aufstieg in die fünfte Spielklasse 2021 planen. Das verkündet Teammanager Stefan Dreyer vom Tabellendritten der Berlinliga gegenüber TDBir SPORT.  Christopher-Lennon Skade ist in Mahlsdorf kein Unbekannter. In der Jugend wurde der gelernte Angreifer beim 1.FC Union ausgebildet, und wechselte 2015 von den Eisernen zum Regionalligisten BFC Dynamo. Mit vier Einsätzen in Liga 4 im Rücken ging es 2016 zum Oberligisten Germania Schöneiche (insgesamt 29 Einsätze). 17mal knipste der damals 20jährige für die Brandenburger, bevor 2017 der Ruf von Tennis Borussia (u.a hieß sein Trainer Thomas Brdaric) lockte. Zu 16 Einsätzen kam er bei den Veilchen. 2018 holte Eintracht Mahlsdorf den talentierten Stürmer an den Rosenhag. 13mal lief er für den Berlinligisten auf. 2019 zog es Ihn eine Klasse höher zu den jungen Wilden nach Strausberg (18 Einsätze). Auch von den Störchen kommt Tino Istvanic. Der 25jährige wurde, genau wie Skade, beim 1.FC Union ausgebildet und wechselte auch 2015 zum BFC Dynamo. Im gleichen Jahr aber schon, heuerte der Angreifer beim Oberligisten Germania Schöneiche an. Nach vierzig Spielen für die Brandenburger zog es Ihn 2017 ins gleiche Bundesland zum FC Strausberg. Mit 65 Spielen und 25 Toren im Rücken geht es jetzt nach Marzahn Hellersdorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.