Dietmar Demuth neuer Chefcoach bei Hertha 06

Ex Bundesligatrainer übernimmt Oberliga Team

Insgesamt 141 Bundesligaspiele hat Dietmar Demuth für St. Pauli, Bayer 04 Leverkusen und Kickers Offenbach absolviert. Später noch 192 Zweitligaspiele für den FC St. Pauli. Als Trainer führte er den Kiezclub 2001 in die erste Bundesliga. Weitere Stationen des gebürtigen Querfurters waren Regionalligist Chemnitzer FC, Eintracht Braunschweig, Babelberg 03 (Aufstieg 2010 und dreijähriger Verbleib in Liga 3, viermaliger Landespokalsieger) und Regionalligist ZFC Meuselwitz. 2016 übernahm der heute 65jährige den damaligen Landesligisten Chemie Leipzig. Er führte die Sachsen in die Regionalliga, stieg jedoch wieder ab. 2018 erreichte der Fußballlehrer den Gewinn des Landespokals. In der ersten Runde des DFB Pokals kickte er mit seinem Team Zweitligist Jahn Regensburg raus. Im gleichen Jahr trennte man sich von Demuth. “Wir sind froh eine solch erfahrenen und kompetenten Trainer gefunden haben. Die Mannschaft ist auf einem hohen Level. Der Verein ist überzeugt, dass der Weg jetzt nach oben geht. Mit Ihm wollen wir unsere Ziele erreichen”, so CFC Hertha 06 Präsident Ergün Cakir zu TDBir SPORT.

Dietmar Demuth

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.