HEUTE: Regionalliga Nordost startet in die Saison 2021/22

Die Regionalliga Nordost startet heute mit den ersten drei Spielen.

Foto: Mehmet Dedeoglu / dedepress

Endlich ist es wieder soweit. Die Regionalliga Nordost startet am heutigen Freitagabend offiziell in die Saison 2021/22. Zum Auftakt gibt es um 19:00 Uhr gleich drei Partien. Aufsteiger SV Tasmania Berlin empfängt den SV Babelsberg 03, der Chemnitzer FC empfängt Tennis Borussia Berlin und die U23 von Hertha BSC gastiert beim VfB Germania Halberstadt.

Die Saison lässt sich dabei kaum prognostizieren. Allen Mannschaften ist es vor allem wichtig, dass endlich mal wieder eine Saison durchgespielt werden kann. Die Corona-Zahlen sind in den vergangenen Tagen in den meisten Teilen Deutschlands wieder angestiegen, halten sich aber weiter im unteren Bereich. Leistungstechnisch lässt sich kaum eine Aussage treffen. Viele Mannschaften gehören zum Favoritenkreis. Zu den Favoriten gehören der Chemnitzer FC, FC Energie Cottbus, VSG Altglienicke, Berliner AK, 1. FC Lokomotive Leipzig, BFC Dynamo und der FC Carl-Zeiss Jena. Am Ende gibt es nur einen Platz für die Aufstiegsrelegation, die in diesem Jahr für den Meister der Nordost-Staffel wieder ansteht. Einen direkten Aufstiegsplatz gibt es nicht.

Im unteren Feld werden neben den beiden Aufsteigern SV Tasmania Berlin und FC Eilenburg auch der FSV Optik Rathenow, VfB Germania Halberstadt, FSV Luckenwalde, ZFC Meuselwitz, SV Lichtenberg 47, Tennis Borussia Berlin und der VfB Auerbach erwartet.

Am Ende ist das aber alles nur Spekulation. Der besondere Reiz an diesem Wochenende ist, dass alle bei null beginnen und ab heute nur Ergebnisse zählen.

Der 1. Spieltag im Überblick:
SV Tasmania Berlin – SV Babelsberg 03 (Fr.)
Chemnitzer FC – Tennis Borussia Berlin (Fr.)
VfB Germania Halberstadt – Hertha BSC II (Fr.)
Berliner AK – FC Carl Zeiss Jena (Sa.)
VSG Altglienicke – FSV Optik Rathenow (Sa.)
FSV Union Fürstenwalde – VfB Auerbach (Sa.)
1. FC Lokomotive Leipzig – BFC Dynamo (Sa.)
ZFC Meuselwitz – SV Lichtenberg 47 (So.)
FC Energie Cottbus – FSV Luckenwalde (So.)
FC Eilenburg – BSG Chemie Leipzig (So.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.