Die Charlottenburger sind weiterhin in Abstiegsgefahr.

Foto: Christoph Lehner / BAF

Da war für den FC Brandenburg 03 nichts zu holen. Am Samstagnachmittag gab es beim SV Empor Berlin eine herbe Klatsche. Insgesamt fünf Mal musste Torwart Konstantinos Tsogkas hinter sich greifen. Dabei begann die Partie für die Charlottenburger gar nicht schlecht, nach zehn Minuten gingen sie durch Tufan Sefa sogar in Führung. Doch der SV Empor Berlin drehte die Partie und gewann am Ende deutlich mit 5:1. Der FC Brandenburg 03 steht weiterhin über dem Strich, doch der 1. FC Wilmersdorf hat mit einem Spiel weniger nur zwei Punkte Rückstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.