Fortuna Biesdorf verteilt keine Gastgeschenke an Türkiyemspor

Im Kellerduell verlieren die Kreuzberger und werden in der Tabelle überholt

Foto: Frank Arlinghaus


Wer gedacht hätte, der Knoten bei Türkiyemspor Berlin wäre geplatzt, sah sich am Samstag getäuscht. Im nächsten Kellerduell musste die Mannschaft von Tim Jauer sich knapp mit 1:2 geschlagen geben. Die frühe Führung der Gäste durch Moritz Künner konnte R. Djan-Okai noch vor der Pause ausgleichen, doch dem Treffer von Simon Gusman hatten die Kreuzberger nichts mehr entgegenzusetzen.
Nach dem souveränen Sieg über den 1.FC Novi Pazar hatte man vermutet, die Formkurve zeige nach oben. Mit drei Punkten in diesem sechs-Punkte-Spiel hätte man sogar den Anschluss zum rettenden Ufer herstellen können. Doch „Hätte, Hätte, Fahrradkette“ – so muss man Fortuna Biesdorf in der Tabelle wieder vorbeiziehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.