1. FC Schöneberg gewinnt Derby gegen FC Internationale

Den Siegtreffer erzielte ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs.

Foto: Christoph Lehner / BAF

Am Sonntag gab es das Schöneberger Derby zwischen dem 1. FC Schöneberg und dem FC Internationale. Die Anfangsphase gehörte den Gästen, wenn man bei wenigen Metern Luftlinie überhaupt von einem Heim- oder Auswärtsspiel sprechen kann. Der FC Internationale verpasste es aber, in seiner Druckphase den Führungstreffer zu erzielen. So plätscherte die erste Halbzeit vor sich hin und es ging mit 0:0 in die Pause.

Zur Halbzeit hatte 1. FC-Coach Ayhan Bilek dann das goldene Händchen. Er wechselte das Eigengewächs Murat Keles ein. Fünf Minuten später startete der junge Offensivspieler in die Spitze, bekam den Ball und schob ihn flach am Keeper vorbei ins Netz zur 1:0 Führung. Von dort an konzentrierten sich die Platzherren nur noch aufs Verteidigen, während der FC Internationale alles versuchte, um den Ausgleich zu erzielen. Die Schlussphase wurde dann nochmal hektisch, der 1. FC Schöneberg geriet wegen einer umstrittenen Unsportlichkeit in Unterzahl, konnte aber bis zum Schluss die Null halten.

Damit klettert der 1. FC Schöneberg auf den 11. Tabellenplatz, während der FC Internationale nun auf einem Abstiegsplatz steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.